Wir sind wiedergeboren. Wir waren mal Tiere. Doch nun wollen wir unser Leben so führen wie wir es vorgehabt hatten. Mit nur einem Unterschied: Wir sind Menschen. Und die R.U.S.E. hängt uns an den Fersen...
 
StartseiteStartseite  NeuigkeitenNeuigkeiten  KalenderKalender  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  AegothAegoth  SuchenSuchen  FAQFAQ  

Austausch | 
 

 Schnellrestaurant

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Amorpheus
Admin
avatar

Männlich Haus 4
Arbeit : Künstler
Laune : extrem wirr
Zweitaccount : Raoul
Anzahl der Beiträge : 75

BeitragThema: Schnellrestaurant   So Okt 27, 2013 3:07 am


Es soll schnell gehen und hauptsächlich den gröbsten Hunger stillen? Es ist egal, dass eigentlich alles gleich schmeckt? Dann bist du richtig in Toni´s Schnellrestaurant. Niemand weiß eigentlich wer Toni ist oder war, doch das Umbenennen und ein neues Schild wären zu teuer. Also beließ man es dabei. Außerdem heißt der neue Besitzer Abdulaguada Malefi und das wäre ein zu langer Name für ein Schnellrestaurant. Von Burger, über Pommes und Schnitzeln kann man hier alles bekommen. Nur keine hohe Qualität.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.amorpheusart.com
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Di Nov 26, 2013 10:55 am

(Kommt von Gebäude Soldat )

Toni's Schnellrestaurant? Hm.. ein einfacher Burger. Nicht verkehrt., dachte John und warf den Zigarettenstummel auf den Boden, drückte ihn aus. Anschließend betrat er das Etablissement, sah sich um. Weder besonders viele Gäste, noch besonders wenig. So mochte er es. Heißer Anwärter auf Platz 1 meiner liebsten Plätze in dieser Stadt. Mit jenem Gedanken bewegte er sich zu einem freien Tisch und schob sich hinter die Bank. Er kratzte sich an seinem Kinn und bestellte sich bei der Bedienung ein großes Glas Mineralwasser, sowie einen handelsüblichen Cheeseburger Medium.

Der Mann mit dem ausdruckslosen Gesicht sah sich mittig in der Sitzecke sitzend um, behielt den Eingang und die Toilettentüren im Blick ohne genau in jene Richtungen zu sehen und wartete still auf sein Essen. Die Frau.. Bedienung hat wohl ein paar Pfunde zu viel. Kommt hier in diesem Laden aber recht gut an. Bodenständige Frau mittleren Alters, nicht leicht einzuschüchtern und selten eine Beute von übermütigen Unruhestiftern. Sorgt durch ihre Anwesenheit für eine entspannte Atmosphäre. Ich mag sie., analysierte er für sich selbst in seinen Gedanken. Seine Arme hatte er übereinandergelegt auf der Tischplatte vor sich abgelegt. Die Körperhaltung passiv und ruhig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 6:23 am

Sie hatte Hunger. Unglaublichen Hunger! Der Irish Pub war ihr einfach noch zu weit weg, als das sie dorthin hätte gehen können. Also entschied sie sich für das Schnellrestaurant. Das Essen war zwar nicht wirklich gut, aber es sättigte. Auch wenn sie heute Abend letzendlich wieder Joggen gehen musste um die Kalorien ab zu arbeiten. Das war jetzt egal. Warum? Sie hatte verdammt nochmal Hunger! Also eilte sie in Tony's Schnellrestaurant und setzte sich an einen Tisch nahe dem Eingang. Es war wie immer recht gut besucht, was sollte man auch anderes erwarten? immerhin war es das Preisgünstigste Restaurant der Stadt und womit sonst sollte man seine Kinder vollpfropfen, wenn nicht mit Fastfood? Gwen lächelte fröhlich der Bedienung zu, die gerade an einem Tisch mit einem einzelnen Mann stand. Beim ersten hinsehen war er sogar recht attraktiv! Er sah auch eigentlich nicht gerade wie die Sorte Mann aus, die in einem Schnellrestaurant dinnierten. Doch ehe sie ihre Gedanken weiter verfolgen konnte kam die Bedienung, welche wohl bereits seit der Gründung des Tony's hier gegessen hatte, so wie ihre Hüften Platz einnahmen. Gwen bestellte einen großen Burger mit Pommes. Das Milchshake ließ sie beim Anblick der Bedienung jedoch lieber sein. Sonst hätte sie womöglich am Abend noch ein paar Runden mehr zu laufen um ihr schlechtes Gewissen fort zu drücken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Logan

avatar

Männlich Haus Q
Arbeit : Verteidigender Anwalt
Laune : stabil
Zweitaccount : nicht vorhanden
Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 6:27 am

[Mark Thunderbird, zeitgleich nach der Verhandlung von Logan's jüngsten Falles]

Mit einem Grinsen hattee r das Gerichtsgebäude verlassen, noch bevor ihm der junge Anwalt folgen konnte. Er war beruhigt, das das Mädchen das er einst versuchte zu schützen, in Sicherheit war.
An einem Schnellrestaurant vorbeigehend blinzelte er, blieb stehen, trat die zuviel gegangenen Schritte rückwärts zurück. Toni's Schnellrestaurant. Ein Blick durch das Fenster verriet - es war einiges, nur nicht gerade das beste. Doch sein Magen schien seinen Willen zu beeinflussen.

Mark Thunderbird. Ein Anima dem man das nicht sofort ansehen würde. Würde man das, wären mehr R.U.S.E. Fahrzeuge hier als Polizeiwagen an einem Banküberfall. Er war hochgewachsen, trug mittellanges, schwarzes Haar leicht zerzaust, einen ebenso leicht zerzausten Vollbart, der jedoch gestutzt wirkt. Also lang war er nicht. Eine Sonnenbrille und ein schwarzes Barett. Vorwiegend war die Farbe der Kleidung generell schwarz. Ein schwarzes T-shirt das kein Motiv besaß, dann zwei Gürtel. Einer der die Lederhose hielt - es war ein Doppellochgürtel - und ein flachnietiger Gürtel, dreireihig, der Schräg über der Hüfte sitzt. Schwarze Stiefel die aber unter der Hose großteils verschwinden und es so aussehen lassen als trüge er schwarze Turnschuhe.
Der Mantel allerdings war etwas anders. Die Meisten Mäntel besaßen am fortsatz einen Schlitz. Dieser verhinderte das der Mantel beim herumwehen zu sehr nach oben gedrückt wurde. Mark's Mantel allerdings hatte keinen, und das hatte seinen Grund.

Er besaß einen Reptilienschweif. Einen dunkelblauen, mittelgroß-schuppigen Schweif. Zudem besaß er noch reptilienhafte Augen. Das war auch der Grund wieso er eine Brille besaß, die keinen Blick auf seine Augen zulies, er jedoch perfekt nach außen sehen konnte. Eine Spezialanfertigung die er sich erworben hatte.

Sein Verhältniss zur R.U.S.E. war angespannt. Man konnte durchaus behaupten er war ein kleines 'Problem'. Das war der Grund, wieso er sich einen Bart wachsen lies, den ohne diesen erkannte man ihn sofort. Er wurde zwar nicht wirklich 'gesucht', doch er hatte keine Lust wieder aus einer einfachen Gefangenschaft zu entkommen. Das letzte mal als dies passierte, musste er mitansehen wie ein junges Mädchen...er glaubte, Arctica war ihr Name, von einem der Männer der Organisation betäubt wurde und weggebracht wurde.
Seine Versuche diese Organisation zu schaden waren nicht erfolgreich, es zog lediglich Aufmerksamkeit auf sich. Doch im Moment zählte jetzt nur, das er auch von dem Anwaltswolf fern blieb. Noch wollte er ihm nicht unter die Augen treten - er war sich seiner nicht sicher. Auch wenn er erfreut war, das er sich um das Mädchen kümmerte.

Seine Schritte trugen ihn in das Restaurant, an einige Tische vorbei und in eine Ecke nahe am Fenster. Sich setzend wurde er auch schon von der Bedienung über sein Verlangen nach Essen und trinken befragt. Eine große Cola, und eine mittlere Portion Pommes mit Mayo. Er sah sich um. Wenige Gäste waren da, erb etrachtete einige. Sein Blick fiel auch auf einen Mann. Er wirkte nicht gerade als sei er gerne hier. Zumindest hatte er das Gefühl als er ihn ansah. Durch die Sonnenbrille konnte man nicht sehne wohin er direkt sah, aber er machte auch keine Anstalten, zu verbergen wohin er sehen würde. Auch war eine Frau dort, einige Tische weiter. Sie und der Mann den er vorhin gesehen hatte. Beide wollten nicht in das Bild passen das dieses Schnellrestaurant lieferte. Er fand es witzig und musste kurz grinsen. Als er mit seinem Umsehen fertig war, warf er einen Blick hinaus auf's Fenster. Sich zurücklehnend schien er sich etwas zu entspannen.

(EDIT: Gwen war schneller XD)


Zuletzt von Logan am Mi Nov 27, 2013 6:35 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/SaberclawRyu
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 6:34 am

John änderte seine Haltung nicht. Er blieb ruhig dort sitzen und beobachtete die anderen Tische, den Eingang, den Tresen, alles. Hatte sich wohl genau deshalb einen Bankplatz an der Wand ausgesucht. Seine Gedanken gingen mal hierhin, mal dorthin. Ich sollte mit der elendigen Qualmerei aufhören. ... Eine Schande, dass ich über Nacht in der Kaserne übernachten muss. Hätte ich eine Mietwohnung haben können, wäre Fussel hier. ... Na ja, er ist bei Mrs. Baxter. Da geht es ihm bestimmt gut. Das ausdruckslos, distanzierte Gesicht schwenkte ein wenig umher, musterte erst ein Mädchen, welches wohl kurz nach ihm hereingekommen war und anschließend den Mann mit Vollbart, Sonnenbrille und Barett. Unwillkürlich hob John den linken Mundwinkel an.

Hübsches Ding und ... huhm... Na sieh' mal einer an. Ein Bilderbuchterrorist. Ein Wunder, dass das Gebäude noch nicht umstellt wurde. Sein Essen kam noch nicht. Seltsamer Kerl. Geht mich aber auch nichts an., dachte er letztendlich, wandte den Blick ab und sah etwas umher. Unter dem Tisch streckte er die Beine aus und legte den linken Fuss über den Rechten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 6:56 am

Kurz nach ihr betrat jemand neues die Bar. Neugierig wie sie nun einmal war, drehte sie sich um und,- erstarrte.
Das...das war doch. Oh Gosh, wie hieß er noch gleich? Marcel?...Mar....Mar...MARK! Na klar! Mark! Der War doch früher auch mal kurz in der Nachbarschaft, oder? Gwen drehte wieder den Kopf fort, bevor jener sah, dass sie ihn bemerkt hatte. Nervös tippelte sie mit den Beinen und schrak ein wenig zusammen als die Bedienung ihr das Essen brachte. Eigentlich hatte sie doch gar keinen Hunger mehr. Doch ihr Magenknurren strafte ihre Gedanken lügen und so nahm sie einen Pommes zwischen die Finger und lutschte genüsslich das Salz ab. Mmmmh. Salz.
Doch ihre Gedanken kehrten viel zu schnell wieder zu Mark zurück. Sie hatte keine Ahnung wann, wie, warum er damals fort gegangen war, aber viel wichtiger war: Was machte er hier?
Sie schob sich mit einem leisen seufzen der Befriedigung den Pommes in den Mund und nahm sich einen Neuen um mit diesem genauso zu verfahren. Ihr Blick streifte dabei wieder den Mann auf der Sitzbank. Nein, er war ganz ansehnlich musste sie zugeben. Aber irgendwie...er wirkte so...normal. Viel zu normal um normal zu sein, oder? Gwen schüttelte den Kopf. Vermutlich bekam sie durch diese ganze R.U.S.E. Geschichte schon Wahnvorstellungen. Wie schön das Leben noch vor der Nachbarschaft gewesen war....
Erneut seufzte sie, dieses Mal jedoch fast ein wenig Theatralisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Logan

avatar

Männlich Haus Q
Arbeit : Verteidigender Anwalt
Laune : stabil
Zweitaccount : nicht vorhanden
Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 8:02 am

Als Mark sein Essen bekam nahm er einige Pommes. Er schnabulierte fast schon friedlich vor sich her. Dann nahm er sein Barett ab und legte es neben sich auf den Tisch.
Der Reptilienjunge hörte ein seufzen und erneut sah er in richtung der Dame. Sie kam ihm so merkwürdig bekannt vor. Sich - sie dabei musternd - eine Pommes inden Mund steckend überlegte er hin und her.

Er ging die Sachen durch die ihm spontan einfielen. Begegnungen mit der R.U.S.E., in Bars und in der Nachbarschaft. Und bei letzteren kam es wie ein Gewehrschuss. Gwen. Die Frage was sie hier machte beantwortete er sich gleich selbst. Was sollte man anderes in einem Restaurant auch machen? Viel wichtiger war es - hat sie 'ihn' erkannt? Er hoffte nicht.

Mark kannte sie kaum. er hatte zwar einige male Worte mit ihr gewechselt, aber das wars auch schon. Mark hob die Hand zum Zeichen das er zahlen wolle. Die Bedienung schlurfte in seine Richtung, er zahlte und er zog sich die Kopfbedeckung namens Barett an. Aufstehend und anscheinend tunlichst vermeidend das der Mantel zu sehr herumschwenkt, ging er auf dem selben Weg wieder richtung Ausgang. Er führte am Tisch mit Gwen vorbei. Doch er sagte nichts. Er tat nichts, ausser sie kurz anzusehen. Hatte er da gerade gegrinst?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/SaberclawRyu
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 8:07 am

Johns Bestellung kam und überraschenderweise war eine Portion Pommes auf dem Teller neben dem Burger gelandet, sowie zwei kleine Päckchen mit Ketchup und Majo. Die Bedienung trabte wieder davon. Ein kurzer Blick auf die Umgebung, vor allem ein argwöhnischer als der 'Bilderbuchterrorist' wieder aufstand, jedoch ließ der wohl organisierte und distanzierte Typ John sich davon nicht beunruhigen und wandte sich seinem Burger zu. Messer und Gabel waren dabei, welche er jedoch links liegen ließ. Das Mineralwasser hatte zwei Eiswürfel, bei deren Erkennung er seine Stirn runzelte. Hrm... ich mag nicht, wenn Eiswürfel reingelegt werden. Hätt's vorhin sagen sollen... Soll ich dafür jetzt extra aufstehen? Statt seine Gedanken weiter sinnvoll fortzuführen warf er sich mit geübten Bewegungen zwei Pommes in den Mund, kaute diese kurz, ehe er den Cheeseburger griff und ein ordentliches Stück herausbiss, dieses kaute. Nicht schlecht.

Und während er so kaute, betrachtete er weiterhin passiv das Geschehen im Schnellrestaurant.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 9:40 am

Gwen ließ es sich inzwischen genüsslich schmecken. Der Hunger hatte gesiegt und mit sichtlichem Vergnügen aß sie ihre Pommes und schließlich auch den Burger. Doch als Mark aufstand und auf sie zuging versteifte sie sich. Sie traute sich kaum auf zu sehen als er an ihr vorbei lief. Und dann zuckte sie zusammen. Er grinste. Er grinste tatsächlich! Also erkannte er sie auch. Sie schluckte langsam und wartete ob er etwas sagen würde, doch er lief einfach weiter. Sie drehte sich zu ihm um und hob die Hand als wolle sie ihn aufhalten. Hielt sich dann jedoch zurück. Hätte er mit ihr sprechen wollen, hätte er etwas gesagt...
Also drehte sie sich wieder ihrem Essen zu und machte einen Schmollmund. Noch vor gar nicht all zu langer Zeit, bevor sie in diese Nachbarschaft gezogen war, hätte sie ihm einfach hinterher gerufen, was er sich den einbilde sie zu ignorieren. Aber jetzt, mit ihrem Wissen... Sie seufzte erneut und biss diesesmal lustlos in ihren Burger. Was diese Nachbarschaft nicht alles mit ihr gemacht hatte. Und vor allem dieser Damian! Der hatte aus ihr einen Weichling gemacht. Vorsicht wo man nur hinsieht! Erneut zog sie ein Schmollgesicht während sie sich auf dem Tisch abstützte und ihren Kopf auf ihre Handfläche bettete. Sie hatte das so satt! Und dann war sie noch nicht einmal zu etwas zu gebrauchen! Die anderen hatten ihre ach so tollen Fähigkeiten. Verwandelten sich in tolle Tiere oder hatten Klauen und Zähne. Und sie? Sie wusste ja nicht einmal was für ein Tier in ihr steckte. Ok, sie hatte da eine Ahnung....aber sonst. Sie war einfach nicht die Alte. Erneut huschte ihr Blick zu dem Mann auf der Sitzbank. Er wirkte irgendwie...fehl am Platz. Als wüsste er nicht so genau wo er hin gehörte.
Gwen richtete sich auf. Es war Zeit die Alte Gwenny wieder zum vorschein zu bringen!
Allein bei diesem Gedanken konnte sie Damians und Raymons tadelnde Worte hören, aber das war ihr jetzt egal! Sie schob sich das letzte Stück von ihrem Burger in den Mund und erhob sich, glättete ihre Kleider und lief, freundlich lächelnd auf den Mann zu. Bei ihm angekommen beugte sie sich ein wenig vor während sie mit ihrem Frechen Lächeln fragte:
"Darf ich mich zu Ihnen setzen? Es ist doch eigentlich eine Schande alleine in einem Restaurant zu sitzen, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Logan

avatar

Männlich Haus Q
Arbeit : Verteidigender Anwalt
Laune : stabil
Zweitaccount : nicht vorhanden
Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 10:15 am

Sie wirkte erschrocken. der kurze Blick auf Gwen hatte ihm gereicht, das er seine Richtung von 'Ausgang' zur Theke änderte. "Eine Cola, ohne Eiswürfel bitte~" sagte er im gewohnten Tonfall. Die Bedienung dort stellte sie ihm hin und sagte, "Woher komm'se den grad' her? Sie seh'n n' bisschen aus wie aus 'nem Agentenfilm"Mark war alles andere als beeindruckt von der Stimme. Sie wirkte so ... kratzig. "Diese Kleidung hat seine Gründe. Diese zu erläutern wäre hier...unpassend."
"Was?" fragte die Bedienlady total irritiert. "So bin ich immer angezogen" sagte Mark knapp. Die Lady zuckte mit den Schultern. "Wenn'se meinen." und widmete sich wieder ihrer Arbeit zu.

Mark neigte den Kopf. Er versuchte zu hören, was hinter ihm abging. Sein einziges Glück war, das dieses Restaurant so wenig Gäste besaß das er problemlos hören konnte was gesprochen wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/SaberclawRyu
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 10:35 am

John hatte es geschafft vor jener Unterbrechung drei Bisse vom Cheeseburger zu ergattern. Er kaute, blickte zu dem Mädchen und legte die übrige Hälfte des Burgers auf seinen Teller. Und während er schluckte, faltete er die Finger seiner Hände ineinander, ein Stück unter seinem Gesicht und fixierte das Mädchen mit den dunkelbraunen Augen und den kaum sehbaren grauen Sprenkeln in der Pupille. Sein Gesichtsausdruck nüchtern, neutral, die Stimme nicht unbedingt einladend freundlich, aber höflich.

"Natürlich dürfen Sie. Ich bin John, freut mich sehr.", stellte er sich kurz höflich lächelnd vor, nickte zu seinen Worten und reichte dem Mädchen über den Tisch hinweg seine offene, rechte Hand. Auch vom Nahen änderte sich nicht viel an seinem Aussehen. Die beiden dünnen und kleinen Narben im Gesicht waren wohl besser zu erkennen. Das Gesicht war zum Großteil noch faltenlos, gut rasiert und auch sein Haar war gekämmt, kurz geschnitten. Allgemein sehr gepflegtes Aussehen und eine unscheinbare Ausstrahlung. Sein Körperbau unter der Lederjacke war höchstwarscheinlich kräftig und er trainierte wohl irgendwo. Besonders gefährlich wirkte der Typ jedoch nicht. Bin gespannt wie viele Fragen sie mir stellt., dachte er fast schon gelangweilt. Sein Gesicht blieb zum Großteil ausdruckslos, nüchtern und strahlte dennoch aufmerksames Interesse für das Mädchen aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katharina

avatar

Weiblich Haus D
Arbeit : Barkellnerin
Laune : Meistens fröhlich
Anzahl der Beiträge : 17

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Nov 27, 2013 11:29 pm

[vom Irish Pub mit (imaginärem Ty, Max und Simon)]

Als Ty eingehagt in Kathis Arm mit ihr um die Ecke bog, blieben sie kurz stehen. "Jetzt hat mich mein Orientierungssinn komplett alleine gelassen!" meine Kathi lachend und zog ihre Lederjacke enger an ihren Körper. "Hahaha" lachte Ty auf und boht ihr eine Zigarette an. Diese nahm sie ihm dankend entgegen. Mit einer bewegung strich sie ihre Locken hinters Ohr und neigte sich dem Feuer. Gierig athmete sie den Qualm in ihre Lungen, diese Nikotiiiiin schriehen und stief ein zufriedenen säuftzer aus. "Seid wann bist du denn hier in der gegend?" fragte Ty als dieser seine Hand hob und den entgegenkommenden zwei Männern freundlich grüßte. "Seid einer Woche!" meinte Kathi und grinste die beiden an. "Hey Ty, woher hast du denn die süße her!" meinte der Blonde kurzhaarige mit intensiev blauen Augen. "Das verrät er nicht, sonst holt ihr zwei hübschen euch ja auch noch welche!" gab Kathi mit einem Zwinkern zurück und legte um Ty einen Arm. Die Männer lachten. "Kathi, das ist Max und Simon, Max, Simon, das ist Katharina, meine Arbeitskollegin!" letzeres Wort betonte er. "Ach Ty, jetzt hast dus ihnen ja doch verraten!" meinte Kathi und rollte theatralisch mit den Augen. Dann hilt sie den beiden die Hand entgegen. Max, der blonde mit den strahelnd blauen Augen und Simon, brunett und ebenfalls Blauäugig, aber nicht so intensiev. Beide sehr gut gebaut, nicht wie die Männer die regelmäßig Pumpen gehen sondern eher wie zwei wirkliche Sportler. Mit einem letzen Zug schmiss die Lockige die Zigarette weg und trat drauf, ehe sie den Männern den Vortritt ins 'resturante' gewährt. Drinnen war - wie zu erwarten um diese Stunde - nicht mehr viel los.
"Was willst du haben?" fragte Simon sie und sie betrachtete die Karte. "Das übliche!" meinte dann Ty und zog sie bereits zu einer Bank. "Was ist denn das übliche?" Max grinste. "Einfacher Burger mit Pommes und einer Coke. Nur wir bestellen vorne, die Kellnerin hier ist so schnell wie eine Schnecke!" rollte Ty mit den Augen und gab Max mit der Schulter einen Stoß. Kathi blickte sich um. Neben Simon an der Theke vorne stand ein Mann in einem Mantel. Ziemlich Freakig. Irgendwo gegenüber des Raumes sahß ein Mädchen mit einem Mann zusammen. Würden ein hübsches paar abgeben die beiden! dachte sich Kathi und grinste. Dabei sah sie aber, dass die beiden sich noch nicht lange kannten. Ihre Körpersprache verieht dies. Irgendwo an der Tür erblickte sie einen älteren Herren mit einem durchdringenden Blick, der ihr gilt. Kathi hob die Hand und grinste den Herren an, winkte ihm und freute sich, als dieser noch verärgerter drein blickte und dann den Blick senkte. "Kennst du den Mann?" fragte Max über den Tisch gebeugt. "Nö!" gab Kathi mit lachen zurück und hob zuckend die Schulter. Sie liebte es, unter normalen Menschen zu sein. Die Woche oben, alleine, bei den ganzen Freaks war ihr einfach zu Kopf gestoßen. Ihr entschluss stand fest. Nur noch zum Schlafen und Essen nach 'Hause', den rest würde sie hier in der Stadt verbringen. "Wo wohnst du denn gerade?" sie zuckte zusammen. Ihr Blick war weiter geglitten. Da saßen ein paar Tussen in einer anderen ecke und hatten Augen auf IHRE Jungs geworfen. Das gefiehl ihr nicht. Innerlich bleckte die Hyäne die Leftzen. Nun fang nicht wieder so an Kathi, das bringt dir nur Ärger! es gab eine Zeit, da hatte sie viel zu offt auf das Ding oder etwas oder Krafttier oder 'Ihr Tier' geachtete. "Äm... in so einer Wohnsiedlung, weiter draußen..." sie leckte ihren Blick in Max wunderschöne Augen und verzog leicht den Mund zu einer Grimasse. "Zu weit draußen. Natur, Stille, alles Gruselig!" meinte sie und seuftze. Max und Ty tauschten Blicke aus. "Was? Was ist?" fragte sie, als Simon mit einem Tablett kam und das essen verteilte. "Nichts!" meinten beide aus einem Mund. Kathi half Simon beim Verteilen und Dankte ihm. Ihr Blick glitt wieder zu der Frau und dem Mann um ein wenig von den lachenden Frauen in der Ecke abgelenkt zu werden. Herzhaft biss sie in ihren Burge und säuftze zufrieden als das Fett ihren Gaumen erfüllte. "Auf dich Baby hab ich so lange verzichten müssen!" sprach sie mit vollem Mund und lehnte sich geniesend zurück. Als sie die Augen öffnete grinsten drei kerle sie an. Es fühlte sich irgendwie richtig an mit ihnen. So als würde sie die drei schon ewig kennen. Oder aber es ihr die letze woche einfach nur gefehlt. Mit jemanden zu sprechen, der eben einfach war, so wie sie. Sie war einfach. Atributin hin oder her, sie war Mensch. Mehr brauchte sie nicht zu wissen. Der anfängliche Schock mit Christophers begegnung war schnell zu ende. Und Logan war ja auch ganz Nett. Nur, waren da alle so? Denn Arctica war ja auch so ein Monster, äh Mutant. Würde sie auch so werden? Mit nun wachsendem Hunger schlang sie den Burger hinunter und betrachtete dann ihre Mitmenschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Do Nov 28, 2013 5:44 am

(HE John, ich hab Eisblaue Augen mit leichtem Grünstich nicht braune Oo so schaust du Mädels an, tse! Very Happy)

"Freut mich John, ich bin Gwen." Sie hatte es sich angewöhnt den Leuten gleich ihren Kurznamen zu nennen. Gwendolyn klang so furchtbar alt. Sie ergriff seine Hand und schüttelte sie kurz ehe sie sich zu ihm setzte. Dann strahlte sie ihn freundlich an während sie die Hände auf dem Tisch verschränkte und gerade saß. "Sie sehen nicht wie jemand aus, der öfter in solch ein Restaurant geht. Eher wie jemand der Schickimicki Läden bevorzugt. Das hat mich neugierig gemacht entschuldigen Sie." Sie lachte kurz auf als sie bemerkte wie Mark sich wieder umgedreht hatte und an die Theke ging. Was hatte ihn aufgehalten? Seine Gegenwart machte Gwen nervös. Die Frage; was er hier wollte, war somit wieder gegenwärtig und sie drehte mit Mühe ihren Blick wieder ihrer neuen Bekanntschaft zu. "Sie sehen aber nicht so aus, als wären sie schon länger in der Stadt, oder? Sie haben noch nicht diesen...diesen..." Sie drehte die Augen zur Decke und machte mit ihrer rechten Hand kreisende Bewegungen als sie nach dem richtigen Wort fischte. "...gehetzten Ausdruck, den die Meisten hier haben." Erneut wurde die Tür geöffnet und es traten drei äußerst niedliche Kerle mit einer Frau herein. Sie schienen sich äußerst zu amüsieren und Gwen schenkte der Frau, deren Blick sie kurz traf ein freundliches Lächeln ehe sie sich wieder John zuwendete. Er war wirklich Ansehnlich. Doch nun von der Nähe betrachtet, vielleicht ein wenig zu...alt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Logan

avatar

Männlich Haus Q
Arbeit : Verteidigender Anwalt
Laune : stabil
Zweitaccount : nicht vorhanden
Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Sa Nov 30, 2013 2:19 am

Die Tür wurde geöffnet und es kamen vier weitere Leute rein. Kurz blickte er in diese richtung ehe er sich auf seine cola konzentrierte und dann weiter versuchte, dem Gespräch von Gwen und - nun herausgefunden - John zuzuhören.
Er schien also noch nicht lange hier zu sein, wenn er Gwen's Worte richtig interpretierte. Da zogen einige Fragen in seinem Kopf herum. Wer 'war' er? Ihm beschlich das komische Gefühl das er das noch wissen wird.

Er ging einiges in seinen Kopf durch. In seinem ganzen 'Kampf' gegen die R.U.S.E. hatte er nur zwei Soldaten getötet. Dieser John könnte für einen der beiden getöteten Ersatz sein. Er könnte aber auch nur zufällig hier sein, oder sogar ebenfalls in die Nachbarschaft einziehen. Alle Möglichkeiten waren präsent.

Mark nahm eine weiteren Schluck seiner Cola. Ihm gefiel das Gefühl wenn die Kohlensäure-haltige Flüssigkeit seinen Hals hinabrann. Mit gemischten Gedanken blieb er an der Theke sitzen. Mal sehen was er noch so zu hören bekam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/SaberclawRyu
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Sa Nov 30, 2013 2:23 am

(Heh, Gwen. Er hat aber solche Augen. ^^)

Schickimicki? Seh' ich in der Jacke aus wie ein Investor?, dachte er als sie sprach. Seine Hände wanderten ganz locker wieder vor sich halbwegs auf den Tisch in der Nähe seines Burgers. Seine Aufmerksamkeit galt dem Mädchen, auch wenn sie kurz von der neuen Gruppe beansprucht wurde. Ruhig bleiben, John. Konzentriere dich auf Gwen und alles wird gut.

Sein nüchterner Blick blieb auf Höhe ihres Gesichts und er musterte die Einzelheiten von diesem präzise. Haarfarbe, Hut, Augenfarbe, Nasenform, Hautfarbe, ob Lippenstift oder nicht, ob sie Narben oder Falten im Gesicht hatte, ob ihr Gesicht mehr rundlich oder kantig war... solche Dinge eben. "Ist man gut vorbereitet spart man sich die Hetzerei, Gwen.", war seine schlicht Antwort, welche er mit einem charmanten Lächeln versuchte zu unterlegen, was eher unbeholfen wirkte. Seine Zahnreihen hatten eine ordentlich Form und waren zum Großteil noch weiß. Etwas gelblich wirkten sie, wohl aufgrund einem Laster, dass mit Tabak und Qualm zu tun hatte.

"Aber es stimmt schon. Ich bin heute erst angereist. Vor zwei Stunden mit dem Auspacken fertig geworden.", formulierte er geschickt und mit für den Ort des Geschehens angemessener Wortwahl. Smalltalk. Bleib' bei Smalltalk.

"Eh...", fing er dann an und zeigte schwungvoll mit der rechten Hand auf seinen Burger und die Portion Pommes. "Ist es Ihnen recht, wenn ich weiteresse, während wir uns unterhalten?" Ob er alt war oder nicht konnte man nicht genau sagen. Guten Augen wäre es möglich ihn auf zwischen fünfundzwanzig und dreißig zu schätzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katharina

avatar

Weiblich Haus D
Arbeit : Barkellnerin
Laune : Meistens fröhlich
Anzahl der Beiträge : 17

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Sa Nov 30, 2013 8:41 am

Ihre langen Beine streckte sie genüsslich unter Tisch aus und lehnte sich hinten an. Der Burger war in null komma nichts runter geschlungen. Darin konnte sie mit jedem Mann hier mithalten. Nun gingen die Pommes nur am Rande in den Mund. Fleisch mochte sie am liebsten. Dabei sollte es eigentlich am besten Blutig sein. Aber so war es nun mal auch gut. Das Handy in der Tasche vibrierte und sie zog es hervor. Eine Sms von Tine. "Hey was ist los?" fragte Max über den Tisch gebeugt und versuchte auf ihr Handy zu spingsen. Kathi drückte die Rote taste und lies es wieder in ihre Jackentasche gleiten. "Eine SMS von meiner besten Freundin!" gestand sie und schob sich eine Pommes in den Mund. "Kommt sie hier her?" fragte Simon und die Jungs blickten sie an. Kathi schüttelte mit dem Kopf. "Nein, sie lebt woanders. Ich bin doch gerade erst hier her gezogen!" meinte sie und betrachtete die paar Mädchen die ihre Augen auf Ty, Max und Simon geworfen haben. Es machte sie rasend, dass diese Weiber andauernd Blicke zu ihnen warfen und hinter vorgehaltener Hand kicherten. Tine hatte ihr geschrieben, dass sie nichts über den Schreiber ihres Briefes raus bekommen hat, ihr aber bitte eine Autogrammkarte von diesem Christopher schicken soll. Das war Typisch Tine, sie würde sich dort oben wahrlich wohlfühlen. Manchmal beneidete Kathi sie. "Stimmt. Ist das nicht das Dorf aus dem auch Damian kommt?" fragte Ty an Kathi gewannt. Diese hob den Kopf und betrachtete Ty. "Damian?" sie klang ein wenig gelangweilt. "Keine Ahnung. Ich klopf ja nicht an jedem Haus und frag die Leute wer sie sind!" Kathi hoch die Hand und machte eine wegwerfende Bewegung. Sie hatte wirklich keine Ahnung, ob da so ein Mutant mit diesem Namen war. Wahrscheinlich war sie eh die einzige Normale. "Ist Damian ein Kumpel von dir?" fragte Kathi nun mit etwas mehr Interesse. Ty grinste. "Er ist ein Arbeitskollege von uns. Und ein guter Sänger!" die anderen stimmten mit einem grunzendem Nicken ein. "Ah na dann, wenn wir mal zusammen Schicht haben kann ich ihn ja fragen woher er kommt!" grinste Kathi und beugte sich nun doch wieder vor und legte die Ellbogen auf die Tisch kannte, den Kopf in die Hände gestützt. "Schicke Kette!" meinte Simon bevor er seine Coce trank. "Danke!" erwiderte Kathi. "Ich glaube die Mädels hinten in der Ecke haben ein Auge auf euch geworfen Jungs!" Kathis stimme ging um einiges Tiefer und sie glaubte das Tier unter ihrer Haut zu spüren. Dass hatte sie schon oft, doch in letzter Zeit war es bewusster zum wahrnehmen. Nun hatte sie die ganzen Monster in ihrer Wohngegend kennen gelernt und freute sich jedes mal, wenn sie aufwachte und es ist nichts angewachsen. Sie blickte noch mal aufs Handy. "Ich denke, ich werde nun eh mal heim fahren... weiß noch nicht wie die Bus Taktung ist." seufzte sie und machte ein wohl wissendes Gesicht zu den Mädels hinüber. Sie gab Simon das Geld für den Burger, drückte alle drei einmal und gab Ty einen Kuss auf die Wange. "Bis morgen!" "Bis morgen kleine!" gab er mit einem Lachen zurück und strubelte ihr durch die Haare. Kleine, jaja... warum auch immer! beim aufstehen zog sie sich die Jacke an und schritt hinaus zur Tür. Draußen umfing sie die Kühle der Nacht und beruhigte ihr Blut. Da hätte sie es wohl kaum ausgehalten mehr. Auf dem Weg zum Bus donnerte sie eine Mülltone um und trat gegen so manches Schild um sich Luft zu machen. Sie zog ihr Handy aus der Tasche und rief Tine an. "Bitte bitte bitte Tine, hohl mich aus diesem Loch hier raus!" bettelte sie. Tine versuchte sie zu beruhigen. Sie sagte etwas von, Geduld und sie versuche es ja. Tine war nicht gerade die brillanteste mit Computern, aber sie hatte so manch guten Freund. Doch auch die fanden einfach nicht raus, worum es sich handelte. Weder wer sie erpresste, noch was auf sie wohl wartete. Eis wussten sie, dass sie auf einer Gott verdammten Liste stand. Dass allein reichte, um sie zum Kooperieren zu zwingen. "Komm wenigstens her. Hier in der Stadt kannst du mit Sicherheit Wohnen!" flehte sie an. Tine würde zwar vermutlich nicht in das Sinnbild des Städtchens passen aber sie wäre wenigstens bei ihr. "Bitte Ratte, bitte bitte bitte bitte!" jammerte Kathi und benutze Tines Tiernahmen. Auch Tine wusste, wer sie damals war. Sie wusste und arbeitete so viel. Kathi glaubte nicht daran. Nicht an die Krafttiere die Tine jedesmal erwähnte, und bis vor kurzem auch nicht an Wiedergeburt. Tine war eine Meisterin in Okkulten dingen. Aber sie hatte keinen Brief, kein Schlüssel bekommen. "Ich vermisse dich!" meinte sie noch bevor sie auflegte und in den Bus stieg. Die fahrt war unerträglich. Je tiefer die Nacht, umso mehr wünschte sie sich, aus einem Alptraum zu erwachen.

[wieder zurück zum Dorf]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mo Dez 02, 2013 8:20 am

(Oh verzeihung, verlesen! Verlesen! ^^)

War man gut vorbereitet, sparte man sich die Hetzerei... Das war gar nicht so dumm, aber...
"Nun ich mag es gar nicht vorbereitet zu sein. Ich bin eher ein spontaner Mensch. Ich finde, wenn man sich auf alles im Leben vorbereitet, so wird es langweilig und eintönig und man verpasst vielleicht etwas." Ihre Lippen verzogen sich zu einem freundlichen Lächeln. "So wie uhre Bekanntschaft zu machen, John." Setzte sie fröhlich hinzu. Sein Lächeln war ebenfalls freundlich doch konnte sie an seinen sonst perfekten Zähnen erahnen, dass er Raucher war. Wie passen! Endlich mal wieder jemand der rauchte!
Bei seiner nächsten Äußerung hob sie kurz überrascht die Augenbrauen. "Vor zwei Stunden erst, oh." Sie schüttelte kurz den Kopf als er sie fragte ob es ihr etwas ausmachen würde, wenn er weiter aß. "Aber nein, essen sie nur, nicht das sie mir noch vom Fleisch fallen, das wäre schade." Ihr Lächeln wurde kurz frech. "Außerdem habe ich mich ja einfach zu zu ihnen gesetzt. Da geschieht es mir nur recht ihnen beim Essen zu zu sehen." Sie legte einen Arm auf den Tisch und stützte ihre Kinn lächelnd auf der Hand des anderen Armes. "Darf ich fragen was sie hier her verschlagen hat? Ich meine, es ist ja nicht so als wäre das hier eine riesen Metropole oder Sowas wie...pfff..keine Ahnung, Hollywood. Wo die Leute gerne hinziehen. Ich will ihnen die Stadt nicht schlecht machen aber sie ist eher sowas wie...mmmh..." Sie überlegte was für einen Vergleich angemessen wäre. "Die Bronx. Ja, ich denke das passt." Sie sah noch einmal kurz nachdenklich auf die Tischplatte. Dann zuckte sie entschuldigend die Schultern. "Verzeihen sie. Sie sind hier gerade erst angekommen und ich rede ihnen die Stadt schlecht." Sie lachte kurz und trocken auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Logan

avatar

Männlich Haus Q
Arbeit : Verteidigender Anwalt
Laune : stabil
Zweitaccount : nicht vorhanden
Anzahl der Beiträge : 22

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mo Dez 02, 2013 10:07 am

Mark hörte weiter zu. doch das Gespräch zwischen den Beiden war alles andere als informativ - ausserdem hatte er sein Glas Cola bereits leer getrunken. Er zahlte, blieb aber noch sitzen. Die letzten Worte von Gwen hörend musste er lächeln. Ihre Neugierde fand er amüsant.
Der Reptilienjunge achtete darauf, seinen Schweif nicht zu bewegen. Es war verdammt schwer...wirklich verdammt schwer.

Mark fürchtete, das seine 'Tarnung' als komisch-aussehender Militärsmann nicht für jeden funktionierte. Sein Mantelfortsatz, der seinen Schweif versteckte indem er diesen mit zwei schlaufen an den schweif band. so sah es aus, als habe er keinen. Die Sonnenbrille, die er trug, verdeckte seine Reptilienaugen. Man hielt ihn sogar für blind. Naja, besser als das man sie sieht.

Als Mark sicher war, das er nichts brauchbares für sich selbst heraushören konnte, stand er langsam auf, verabschiedete sich von der Bedienung wie nur abwinkte und ging richtung Ausgang. Dabei warf er Gwen ein Grinsen zu. So als wolle er sagen 'dich treffe ich auch noch...irgendwann'
Ob das beabsichtigt war? Möglich.
Sein Weg führte vom Schnellrestaurant in ein irish-pub. Den nur dort gab es das, was das Reptil (so wie er sich gern selbst nannte) gerne trank - Guinnes.

[geht in das Irishpub]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/SaberclawRyu
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mo Dez 02, 2013 10:40 am

John betrachtete das Mädchen, griff dann zu seinem Burger und er biss hinein, während er den restlichen Worten von Gwen lauschte. Er kaute und dachte dabei nach. Zurückhaltung. Alternative zum R.U.S.E. ... Mein Pieper... Sein Blick ging durch das Etablissement und blieb kurz bei dem Manteltypen hängen der das Weite suchte. Anschließend fixierte er wieder das Mädel, schluckte und sicher, kontrolliert sprach.

"Ich fange nächste Woche im Ärztehaus an. Ich bin Arzt, spezialisiert auf innere Medizin." Er schaute nachdenklich an die Decke, dann wieder zu ihr. "Internist." Ein kurzes Lächeln folgte. "Und ich bin hier, weil ich es wollte. Nennen wir es... Festhalten an meiner Verpflichtung.. Eine Art Obsession."

John blieb ruhig, ließ sich nichts anmerken und machte einen recht zufrieden, fröhlichen Eindruck.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mo Dez 02, 2013 11:11 am

Auch sie folgte Mark, der das Schnellrestaurant nunr doch vierließ, mit den Augen. Augenblicklich wurde sie etwas entspannter. Irgendetwas an diesem Mark machte ihr Sorgen. Ließ ihre Nackenhärchen sich aufstellen. Sie konnte nur nicht sagen was. So wandte sie sich nun mit voller Aufmerksamkeit John zu und nickte bei seinen Erläuterungen. Arzt also? Sie sah auf seine Hände. Sie wirkten nicht wie die Hände eines Arztes. Sie sah wieder auf in sein Gesicht. Aber seine kurz angebundene Art würde schon passen, zu einem Menschen, der am Tag am laufenden Band kranke Mitmenschen versorgen musste. Sie lernte gerne neue Leute kennen, doch irgendwie hatte sie das Gefühl, dass es diesem John nicht recht war, dass sie hier saß. Es war als würde er etwas verbergen. Sie sah ihn entschuldigend an.
"Was hab ich nur für Manieren? Ich frag sie hier aus....Meine Mutter hätte mir den Wolf erzählt, wenn sie das wüsste." Lachte sie und daraufhin hielt sie seinen Augen mit ihren fest.
"Ich wollte ihnen nicht zu nahe treten, John. Wie kann ich das wieder gut machen?" Auf ihren Lippen lag ein süffisantes Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mo Dez 02, 2013 11:33 am

John biss wieder etwas vom Burger ab, kaute und schenkte dem Mädchen seine Aufmerksamkeit. Das war gut. Alles andere hätte zu Komplikationen geführt. Ich sollte diese Beziehung oberflächlich halten, sonst gibt es wieder nur Probleme., dachte er. "An Neugierde ist schon nichts verkehrt. Ich bin auch nicht beleidigt, falls Sie das denken." Er sprach höflich und neigte sein Haupt ein Stück in ihre Richtung. Den Blickkontakt brach er jedoch nicht ab.

"Wiedergutmachung?" John nahm einen Schluck von dem Mineralwasser, leckte sich kurz unbewusst über die Unterlippe, hob dann seine Schultern an. "Auge um Auge. Erzählen Sie mir wer Sie sind und was Sie hier in dieser Stadt machen. Sind Sie hier aufgewachsen, Gwen?", sprach und fragte er mit nüchtern, reservierten beinahe spielerisch wirkendem Tonfall. Wie eine Ärztin sieht sie nicht aus. Obwohl... wenn sie eine Krankenschwester ist.. scheiße. Die Ausrede war schlecht. Ich hätte mir vorher darüber Gedanken machen sollen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Di Dez 03, 2013 12:47 pm

Ihr Lächeln wurde breiter als er ihr Angebot über eine Wiedergutmachung annahm und sie lehte sie, die Finger verschränkt und die Arme nach vorne ausgestreckt nach hinten.
"Ich? Hier auf gewachsen? Nein." Beantwortete sie zunächst. "Ich bin in einem kleinen Dörfchen in Kanada aufgewachsen. Ich bin erst vor zwei Jahren hergezogen." Waren es tatsächlich schon zwei verdammte Jahre? Sie stütze sich nun mit den Ellenbogen auf den Tisch. "Ich bin die Leiterin einer Gallerie hier in der Stadt. Ich weiß, ich weiß," lachte sie wobei sie die Augen amüsiert schloss, "Ich bin noch reichlich jung um die Leiterin zu sein. Aber glauben sie mir, da braucht es nicht viel zu. Es war fast schon zu einfach, den Job zu bekommen." Nocheinmal lachte sie auf ehe sie ihn wieder mit aufmerksamen Augen musterte. "Aber was soll ich sagen, ich liebe Kunst einfach. Die richtige Kunst, nicht das, was viele der heutigen Künstler und Anzugaffen als Kunst erheben. Können sie sich vorstellen wie lustig es ist, wenn da dreißig gestandene Kerle in ihren teuren Boss Anzügen vor einer Leinwand, nur mit einem roten Strich, stehen und darüber philosophieren was ihnen der Künstler damit sagen will?" Sie schüttelte den Kopf und kratzte ein wenig angetrockneten Ketchup von der Tischplatte. "Einmal, das war aber noch bevor ich hier her kam und noch nicht in einer Gallerie gearbeitet habe, da habe ich zu solchen Anzugaffen gesagt: >Meine Herren," Gwen setzte sich dabei gerade hin, hob eine Hand angewinkelt neben ihr Gesicht, wie eine vornehme Dame und sprach gekünstelt, "sehen sie denn nicht, was ich sehe? Der Künstler will damit nur eine einzige Sache klarstellen. Es benötigt gerademal einen Zeitaufwand von zehn Sekunden um Leuten wie ihnen ihr Leben lang eine Interpretationsaufgabe zu geben< Oh ich sage ihnen, John, die waren alles andere als begeistert." Sie kicherte amüsiert während sie sich wieder vernünftig hinsetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Di Dez 03, 2013 1:17 pm

Während das Mädchen redete, pfiff John sich den Rest des Burgers rein, kaute natürlich mit geschlossenem Mund, wie die ganze Zeit auch und hörte aufmerksam zu. Kunstgalerie... Kunst. Fantastisch. Was weiß ich über Kunst? Denk' nach. Bei ihren Schilderungen musste er letztendlich schmunzeln. Er hob seine Mundwinkel an und statt einem gekünstelten, übertriebenem Lachen blieb es genau bei den simplen Bewegungen seiner Gesichtsmuskulatur. Es war ehrlich. John trank einen Schluck von dem Wasser, räusperte sich kurz und formulierte dann eine Antwort aus.

"Wenn ich an Kunst denke, habe ich meist genau solch' ein Bild im Kopf. Ein Gemälde, welches von einem Kind stammen könnte und eine Gruppe Leute die darüber fachsimpeln. Zweifellos mag das der Grund sein, warum mich Kunst nie so recht begeistert hat. Ich kann mir die Gesichter dieser... Anzugträger gut vorstellen." Kurz pausierte er, faltete seine Hände und hielt sie sich vor sein nachdenkliches Gesicht, während er sie darüber hinweg musterte. "Leiterin einer Galerie." John hielt den linken Mundwinkel gehoben, während der Rechte herabsank. "Wo lässt sich diese denn finden? Vielleicht zerrt irgendwann ein Bedürfnis nach fremder Kreativität an mir, welches befriedigt werden muss."

Der Mann blinzelte ihr zu, während er folgendes dachte: Welch' grandiose Wortwahl, du Vollidiot. Ich will nach Hause. Eben diese Gedanken hatten sich wohl zum Teil auf sein Gesicht übertragen, da sich dieses zu einer halbwegs gut sichtbaren, gequälten Grimasse verzog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gwen

avatar

Weiblich Haus Haus X
Arbeit : junge Leiterin einer Gallerie
Laune : Fröhlich natürlich! :)
Anzahl der Beiträge : 15

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Dez 04, 2013 11:44 am

Gwen lachte über seine Äußerung bezüglich der Kinderkunst und schüttelte dann nur kurz den Kopf. "Kunst kann so viel mehr sein, man muss nur den richtigen dafür finden, der sie einem zeigt." Und seine nächsten Worte bestätigten sie fast in ihrer Aussage, doch sein Gesicht strafte ihn Lügen und Gwen hob mit einem halben, frechen grinsen eine Augenbraue.
"Sie können mir nichts vom Pferd erzählen, John. Ich finde es aber nett, dass sie es wenigstens versuchen. Auf viele hat mein Job diese Wirkung." Sie lächelte milde und schüttelte sanft den Kopf.
"Die Kunstgallerie ist nahe dem Einkaufscenter. Man kann sie kaum verfehlen, wenn man sie finden möchte. Aber wie gesagt, sie müssen sich nicht gezwungen fühlen." Ihr Lächeln wurde breiter und sie klopfte kurz auf den Tisch.
"Ich will sie nicht weiter aufhalten, John. Ich danke ihnen, dass sie mir trübe Gedanken vertrieben und den Abend zu etwas interessantem gestalten haben. Es war nett mit ihnen, vielleicht sieht man sich ja eines Tages wieder."
Sie hielt ihm freundlich und offen die Hand entgegen. Sie meinte es ernst. Immerhin hatte sie sich nicht einfach nur frustriert vollgestopft und war wieder von dannen gezogen. Sie hatte jemanden kennengelernt. Jemanden normales. Jemanden, der sie nicht fragte, ob sie sich verwandeln könne, oder nach einem Schwanz an ihrem Hintern guckte. Wobei sie John kaum so einschätzte, dass er ihren Hintern auch nur Beachtung schenken würde. Nein, dies war ein normaler Mensch, mit dem sie ein normales Gespräch geführt hatte. Und es tat unendlich gut. Sie winkte der Bedienung die heraneilte und bezahle ihre Rechnung und Johns Bürger, den er dank ihr nur in halber Ruhe hatte essen können. Sie grinste mit leicht schräg gelegtem Kopf zu ihm hinüber.
"Als kleiner Zusatz zu der Wiedergutmachung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Baker

avatar

Männlich Arbeit : 'Berufssoldat'
Laune : nüchtern, neutral
Anzahl der Beiträge : 25

BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   Mi Dez 04, 2013 1:16 pm

John ergriff ihre Hand, schüttelte diese kurz. Das ging ja nochmal gut..., dachte er und hielt einen Mundwinkel erhoben. "Vielleicht komme ich im Laufe der Woche ja mal vorbei.", wagte er zu sagen. Wo ist das Einkaufszentrum überhaupt? ... Ich schau' am Besten ob ich irgendwo eine Stadtkarte finde. Er blieb sitzen und wollte wohl auch das Händeschütteln nach höflichen Momenten beenden. Seine Hände waren rau und zeugten von viel körperlicher Arbeit. An der Aussenseite fand sich so manche kleine Narbe. Er hatte sich wohl irgendwann einmal viel geprügelt.

"Hat mich ebenfalls gefreut, Gwen.. und danke für das Übernehmen der Rechnung. Beim nächsten Mal bin ich dran.", versprach er mit einem Nicken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schnellrestaurant   

Nach oben Nach unten
 
Schnellrestaurant
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Animas ::  :: Die Stadt-
Gehe zu: